Kieferorthopädische Praxis Dr. Veronika Hirschinger

Sprechzeiten : Mo - Do: 8:00-12:00 und 13:30-17:00 Uhr (Mi 13:00 - 15:00)
  Kontakt : 09126 - 295 06 70

Akupunktur

Akupunktur

Die Akupunktur ist eine über 3000 Jahre alte Erfahrungsmedizin. Bei folgenden Indikationen wird immer wieder über Erfolge berichtet; zudem gibt es fundierte wissenschaftliche Studien.

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems wie:

  • Schmerzen des Kau- und Zahnsystems
  • Schulter-Arm- Syndrom

Neurologische Krankheiten, wie:

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Neuralgien wie Trigeminusneuralgie, Atypischer Gesichtsschmerz
Wie wirkt die Aku­punk­tur?
Aus Sicht der chinesischen Medizin entstehen Krankheiten, wenn der Fluss der Lebensenergie (Qi) gestört ist. Durch die Verwendung von Akupunkturnadeln werden diese Blockaden aufgehoben und das Qi kann wieder ungehindert fließen. Die fei­nen Reize durch die Aku­punk­tur­na­deln bewir­ken eine Hem­mung der Schmer­zwei­ter­lei­tung an das Gehirn und regen die Pro­duk­tion schmerz­lin­dern­der, psy­chisch aus­glei­chen­der und ent­zün­dungs­hem­men­der Hor­mone an.
Die Wir­kung der Aku­punk­tur tritt oft erst nach meh­re­ren Sit­zun­gen ein. Des­halb besteht eine Behand­lungs­se­rie aus 10–15 ein­zel­nen Sit­zun­gen, die zwi­schen 20 und 30 Minu­ten dau­ern. Je nach Krank­heits­bild kann es hilf­reich sein, eine sol­che Behand­lungs­se­rie nach einer gewis­sen Zeit zu wiederholen.

Hat die Aku­punk­tur Neben­wir­kun­gen?
Ein wesent­li­cher Vor­teil der Aku­punk­tur liegt darin, dass sie prak­tisch neben­wir­kungs­frei ist. In sel­te­nen Fäl­len kann es an der Ein­stich­stelle zu klei­nen, völ­lig harm­lo­sen Blut­er­güs­sen kom­men. Die aus­schließ­li­che Ver­wen­dung von ste­ri­len Ein­mal­na­deln schließt eine Krank­heits­über­tra­gung durch die Aku­punk­tur aus. Am Ein­stichs­punkt der Nadel kann sich ein dump­fes Druck­ge­fühl oder eine Wär­me­emp­fin­dung ein­stellt. Die­ses Gefühl wird „De Qi“ genannt und tritt bei einer erfolg­rei­chen Behand­lung in den meis­ten Fäl­len auf.

Was soll­ten Sie nach der Behand­lung beach­ten?
Direkt nach der Sit­zung soll­ten Sie grö­ßere Anstren­gung ver­mei­den. Geben Sie Ihrem Kör­per Zeit und Ruhe, damit sich die hei­lende Wir­kung der Aku­punk­tur opti­mal ent­fal­ten kann.

Wer­den die Kos­ten der Aku­punk­tur­be­hand­lung erstat­tet?
Eine Abrech­nung über die gesetz­li­che Kran­ken­ver­si­che­rung ist leider nicht mög­lich. Die pri­va­ten Kran­ken­ver­si­che­run­gen über­neh­men die Kos­ten der Behand­lung.

Über wei­tere Ein­zel­hei­ten kön­nen Sie sich gerne bei mir in der Pra­xis infor­mie­ren. Las­sen Sie sich einen pri­va­ten Bera­tungs­ter­min geben.